Eisenbahner im Betriebsdienst

Die Berufsausbildung Eisenbahner im Betriebsdienst wird in zwei Bereiche unterteilt:

  • Eisenbahner im Betriebsdienst – Bereich Lokführer & Transport
  • Eisenbahner im Betriebsdienst – Bereich Fahrweg

Als Eisenbahner im Betriebsdienst – Bereich Lokführer & Transport bist du täglich in Kontakt mit moderner Technik und Menschen, welche du in Zügen von A nach B transportieren.

Deine Aufgabe ist es, Züge im Bereich des Güter- und Personennahverkehrs pünktlich und sicher zu transportieren. Weiterhin umfassen deine Aufgaben im Rahmen der Ausbildung:

  • Prüfen der Funktionsfähigkeit von Wagen und Triebfahrzeugen
  • Durchführen von Bremsproben
  • Für die Sicherheit im Eisenbahnbetrieb sorgen durch z.B. Erkennen von festen Bremsen und verschobenen Ladungen
  • Erlernen von Regeln rund um den sicheren Eisenbahnbetrieb
  • Rangierleistungen und das Zusammenstellen von Zügen
  • Züge fahren

Um die Ausbildung absolvieren zu können, solltest du folgende Eigenschaften mitbringen:

  • Erfolgreicher Schulabschluss: Fachoberschulreife (Realschulabschluss oder Hauptschullabschluss 10B)
  • Mindestens gute bis befriedigende Noten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Physik
  • Technisches Verständnis
  • Belastbarkeit und Koordinationsvermögen
  • Ruhe und Überblick auch in komplexen Situationen
  • Verantwortungsbewusstes und sicherheitsorientiertes Verhalten
  • Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit

Ausbildungsrahmen:

  • Die Ausbildung umfasst drei Jahre.
  • Der praktische Teil erfolgt an den Standorten im Unternehmensverbund.
  • Der theoretische Teil erfolgt voraussichtlich an einem OSZ in Berlin.
  • Die Abschlussprüfung wird vor der IHK Brandenburg in Potsdam abgelegt.